Noch euphorisiert von dem guten Start in die Saison mit dem ersten Platz im Golfclub an der Pinnau bereiteten wir uns in den letzten zwei Wochen intensiv auf den hoffentlich für die weitere Saison wegweisenden Heimspieltag vor. Mit einem Platzzustand der dank intensiver Pflege des Greenkeeping-Teams und des guten Wetters immer besser wurde und der Aussicht auf bestes Wetter am Spieltag kamen auch gute Scores in der Vorbereitung beim Erik-Sellschopp-Preis und beim Himmelfahrtsturnier zu Stande.
Am Samstag vor dem Spieltag stand noch eine letzte Trainingsrunde an, die nochmal Sicherheit für den Sonntag liefern sollte. Bereits da war der Platz in Bestform und alle Beteiligten präsentieren sich ebenfalls auf hohem spielerischem Niveau. Guter Hoffnung auf einen erfolgreichen Spieltag gingen wir nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer abschließenden Besprechung mit Stuart auseinander um ausgeruht in den Sonntag zu starten.
In bester Besetzung und den „Edelreservisten“ Morris Höver und Tobias Weihe als Backup gingen wir am schwülwarmen Sonntag auf die Runde und wieder starteten die Routiniers zuerst. Dies sollte sich wieder bewähren, denn die ersten drei Runden, die im Clubhaus ankamen ergaben einen vorläufigen Gesamtscore von lediglich +1, dank Runden von 75 (Christoph Witte), 72 (Nils Möller) und herausragenden 70 Schlägen (Thomas Keller). Doch anders als am ersten Spieltag sahen auch die übrigen Scores sehr gut aus und so wurden weitere Spitzenergebnisse von 74 (Jamie Auls), 72 (Luca Prahl) und nochmals herausragenden 70 Schlägen (Tobias Höpfner) am 18. Grün unterschrieben. Da jedoch nicht alles perfekt laufen kann mussten wir zu diesem Traumergebnis auch noch eine Runde von eher soliden 78 Schlägen (Nicolai Albrecht) in unser Gesamtergebnis aufnehmen und konnten eine Runde von 79 Schlägen (Hans Böttcher) streichen.
Insgesamt war aber die Begeisterung über das Gesamtergebnis von 7 Schlägen über Par mit 7 gewerteten Ergebnissen – unser bestes Ergebnis seit Einführung der Deutschen Golfliga – riesig! Wir waren uns sicher, dass uns mit dieser Leistung keiner den Heimsieg würde nehmen können und wir sollten Recht behalten.

Bei unserem Heimspieltag erreichten wir erneut den 1.Platz mit 41 Schlägen Vorsprung auf das zweitplatzierte Team vom Golfclub an der Pinnau!

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns vor und am Spieltag unterstützt haben und auch der Spielleitung für ihren Einsatz beim Spieltag danken! Es macht einfach noch mehr Spaß vor den Augen von Freunden, Bekannten und Unterstützern einen guten Schlag zu machen und sich mit euch über gutes Golf bei schönem Wetter auf unserem wunderschönen Golfplatz zu freuen!

Des Weiteren ein riesengroßes Dankeschön an einen aus unseren Reihen, Marvin Rositzki, der trotz Verletzung am gesamten Wochenende unsere Vorbereitung und den Spieltag mit der Kamera dokumentiert und einen tollen Film daraus zusammengeschnitten hat, der ebenfalls hier zu finden und anzuschauen ist.

Nun heißt es den Einsatz hoch zu halten und die Vorbereitung für den dritten Spieltag im Golfclub St. Dionys in Angriff zu nehmen, der vielleicht schon die Vorentscheidung über den erhofften Wiederaufstieg bringen könnte! 
Wir würden uns sehr freuen am Sonntag, dem 11.6. auf dem schönen Golfplatz in St. Dionys, eine halbe Stunde Fahrt in Richtung Lüneburg, auch ein paar „Wentorfer Gesichter“ wiederzusehen!

Eure Herrenmannschaft