Aktuelles

Liebe Mitglieder,

wir befinden uns derzeit in sehr schwierigen Zeiten. Viele Menschen fürchten um ihre Gesundheit und auch ihre wirtschaftlichen Existenzen.

Leider ist auch der WRGC von den Folgen des Coronavirus erheblich betroffen. Wie wir Ihnen separat schon mitteilen mussten, wird der Club mindestens bis zum 19. April geschlossen bleiben. Hierzu haben uns einige Nachfragen erreicht, warum der Platz geschlossen sei, Privatrunden nicht erlaubt seien und sogar die Driving Range geschlossen sei.
Die Antwort hierauf lautet: weil dies aufgrund der rechtlichen Lage in Schleswig-Holstein und dem Kreis Herzogtum-Lauenburg so erforderlich ist. Die Anordnungen sind eindeutig und auch nachvollziehbar. Es sollen alle Anreize vermieden werden, bei denen sich Menschengruppen bilden können. Und solche Anreize bestehen auch in Bezug auf Privatrunden und die Driving Range.

Wie das Hamburger Abendblatt heute berichtet hat, mussten dementsprechend einige Golfclubs durch die Behörden sogar geschlossen werden. Inzwischen haben auch unsere Nachbarclubs Escheburg und Dassendorf das geltende Recht umgesetzt.

Wie lange die Schließung tatsächlich andauert, können wir derzeit nicht absehen. Wir müssen zunächst daher davon ausgehen, dass die Saison 2020 nicht wie gewohnt stattfinden kann. Wir werden aber versuchen, den Platz in einem angemessenen Zustand zu erhalten, können aber diesbezüglich auch nicht absehen, was tatsächlich möglich ist und welche Einschränkungen auftreten werden.

Die aktuelle Situation und v.a. auch die Schließung des Clubs wird auch erhebliche – v.a. finanzielle - Auswirkungen auf unsere Pros und unsere Gastronomie haben. Unsere Gastronomie hat inzwischen geschlossen und unsere beiden Pros Stuart und Bill können einstweilen keinen Unterricht mehr geben.

Wir sollten uns somit in diesen schwierigen Zeiten mit den Menschen solidarisch zeigen, die uns in guten Zeiten ein sehr angenehmes Leben bereiten.

Leider hat der Club selber keine finanziellen Reserven, um die Pros und die Gastronomie ausreichend zu unterstützen. Dies gilt umso mehr vor dem Hintergrund, dass dem Club ja auch Einnahmen wie Greenfees und Wettspielgebühren entfallen werden. Wir werden aber in jeder Hinsicht tun, was wir können.

Wir möchten an dieser Stelle nicht zu konkreten Maßnahmen, wie z.B. Spenden, aufrufen. Wir möchten lediglich darauf hinweisen, dass wir gemeinsam als Club - und alle Mitglieder bilden den Club – eine – wenn auch nur moralische und menschliche - Pflicht haben, jetzt unseren Pros und unserer Gastronomie zur Seite zu stehen! Sollten Sie hierzu Ideen oder konkrete Vorschläge haben, können Sie entweder den Vorstand oder aber Bill, Stuart und Söhnke direkt ansprechen.

Wir hoffen sehr, dass Sie alle unbeschadet durch diese Krise kommen und dass wir sobald wie möglich wieder zu unserem normalen Leben zurückkehren können.

Mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familien!

Der Vorstand.

Liebe Mitglieder,

am Samstag, d. 14.03.2020 hat die Landesregierung von Schleswig-Holstein den „Erlass der Landesregierung zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.“ veröffentlicht. Im Anschluss hat der Kreis Herzogtum-Lauenburg heute eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen.

Diese Allgemeinverfügung sieht zahlreiche Maßnahmen vor.

Bedauerlicherweise folgt aus ihr auch 

 

die Schließung des WRGC zunächst bis zum 19. April 2020.

 

Es finden somit bis zu diesem Datum keine Wettspiele statt und auch die Nutzung des Platzes für private Runden sowie der Driving Range ist leider einstweilen nicht möglich.

Nach den Regelungen des Erlasses und der Allgemeinverfügung ist nicht eindeutig, ob auch die Gastronomie betroffen ist. Diesbezüglich versuchen wir, so schnell wie möglich eine verbindliche Aussage der Behörde zu bekommen, und halten Sie auf dem Laufenden. Bis zu dieser Klärung muss leider auch die Gastronomie geschlossen bleiben.

 

Sportlichen Gruß

Vorstand

Liebe Mitglieder,

auch am Wentorf-Reinbeker Golf-Club geht die Corona-Prävention nicht vorbei. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen müssen wir aber davon ausgehen, dass sich früher oder später auch von uns jemand mit dem Corona-Virus infiziert. Wie bei der herkömmlichen Grippe ist es auch beim Corona-Virus weniger eine Frage des „ob“ als eine Frage des „wann“. Alle aktuellen Maßnahmen zielen daher neben der tatsächlichen Vermeidung einer Infektion vor allem auf eine Verzögerung der Infektion und auf eine längerfristige Verteilung von Erkrankungsfällen ab, um den medizinischen Einrichtungen, aber auch Unternehmen, Schulen, sozialen Einrichtungen etc. die organisatorische Bewältigung der Erkrankungen zu ermöglichen.

Wir fordern Sie deshalb ebenso herzlich wie eindringlich auf, sich an die üblichen Regeln zu halten – auch in Bezug auf die Teilnahme am Sport in unserem Club. Hieraus folgt:

Sollten Sie sich in den vergangenen Tagen in einem Risikogebiet (Website des RKI) aufgehalten haben oder in den kommenden Tagen aus einem solchen zurückkehren, bitten wir Sie, unverzüglich nach Rückkehr Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufzunehmen. Dies gilt natürlich insbesondere dann, wenn Sie erkältungsähnliche Symptome feststellen bzw. an Husten oder Fieber erkranken. Bleiben Sie dann bitte zunächst Zuhause und konsultieren Sie umgehend einen Arzt unter der Telefonnummer 116 117. Das Gesundheitsamt wird einen Test vornehmen, der bereits nach 24 – 48 h Klarheit über einen etwaigen Infekt bringt.

Alle anderen Mitglieder bitten wir, dieselben Präventionsstandards einzuhalten, die auch in allen Firmen üblich sind: Wer sich krank fühlt oder mit einem Corona-Patienten in Kontakt war, bleibt zu Hause. Dies gilt auch für alle Trainer, Mitarbeiter und Mitglieder – Kinder, wie Erwachsene.

Ob in den nächsten Tagen und Wochen Veranstaltungen und Trainings abgesagt werden müssen, werden wir im Einzelfall entscheiden und Sie über diesen Verteiler weiter unterrichten. Bitte lesen Sie diese Hinweise aufmerksam und helfen Sie mit, dass wir alle gut durch diese Krise kommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und beste Grüße

Der Vorstand

Liebe Mitglieder,

der Vorstand hat sich dazu entschieden, die Saisoneröffnung am 15.03.2020 aufgrund der aktuellen Situation in Bezug auf den Coronavirus abzusagen.

Diesbezüglich möchten wir kein Risiko eingehen und halten es daher nach reiflicher Überlegung für besser, in diesem Jahr auf diese Veranstaltung zu verzichten.

Wir hoffen sehr, dass Sie unsere Entscheidung nachvollziehen können.

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie und Ihre Familien die derzeitige Situation gesund und ohne allzu große Komplikationen überstehen sowie dass Sie trotz der herrschenden Umstände doch ein wenig die Vorfreude auf die bevorstehende Golfsaison genießen können.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand